Thrashmetal

Thrashmetal bedeutet eigentlich Prügeln und Schlagen. Diese Musikrichtung erlebte ihr erstes Aufflackern in den 80er Jahren und entstand aus dem Hardcore Punk, der den Metalern zu punklastig wurde.

Allgemein und Stil



Allgemein

Thrashmetal ist eine Musikrichtung, die in den 80er Jahren entstanden ist. Vor allem Bands wie Metallica und Exciter und Exodus haben diese Stilrichtung hervorgebracht und auch bekannt gemacht. Entwickelt hat sich der Thrashmetal in Nordamerika. Doch der Thrashmetal ist nicht einfach auf gut Glück entstanden, sondern wurde vor allem durch den Hardcore Punk geprägt. Der Hardcore Punk galt in den 80er Jahren als besonders schnelle und extreme Musikrichtung.

Thrash bedeutet eigentlich prügeln oder schlagen. Bei dieser Musikrichtung gibt es sehr rasche Tonabfolgen, die auch aggressiv und extrem klingen können. Allerdings wird der Thrashmetal immer wieder falsch geschrieben. Oft wird anfangs das H vergessen. Dadurch bekommt diese Musikrichtung aber eine völlig neue Bedeutung, denn im Englischen bedeutet das Wort Trash – Müll und Abfall.




Stil

Da der Hardcore Punk dem Publikum schon zu punklästig war, wurde nach einer neuen Musikrichtung gefordert. Das präzise und schnelle Riffing waren typisch für den Thrashmetal. Meist wurde auch nur die offene E-Saite verwendet und Powerchords hinzugefügt.

Bei den Texten des Thrashmetals werden immer wieder Themen wie Gewalt und Politik besungen. Es gab anfänglich auch einige Bands, die über satanistische Themen gesungen haben. Dies war aber immer nur als Provokation zu sehen und hatte meist nichts mit der Einstellung der Band selbst zu tun. Die Betonung der Texte lag immer wieder bei der Freiheit. Soziale Missstände sollten damit aufgezeigt werden. Immer wieder wurde der Thrashmetal auch als „blasser Cousin des Raps“ bezeichnet, da er ebenfalls auf soziale Missstände hinwies.